Yoga für Jeden

Yoga hat seine Wurzeln in Indien und ist eine Technik aus Körperhaltungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama). Yoga wird vor allem angewendet, um Spannungen und Stress abzubauen sowie Koordination und Beweglichkeit des Körpers zu verbessern. Zudem werden Kraft, Flexibilität, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer trainiert. Die mit dem Atemübungen verbundene Meditation und innere Einkehr kann zudem genutzt werden, das eigene Verhalten zu reflektieren, um positiver zu gestalten.


Kundalini Yoga 50 plus

Erfolgreich Altern mit Yoga! Lebensqualität will erlernt sein und kann erlernt werden. Hier kann Kundalini Yoga mit der Vielfalt seiner Übungen, Meditationen und Atemtechniken eine große Hilfe sein.


Kundalini Yoga für Frauen

(Hormon Yoga - Beckenboden Training)  

Kundalini Yoga für hormonelle und emotionale Ausgeglichenheit.

In jedem Alter können durch Hormonschwankungen unangenehme Symptome, wie Schlafstörungen, Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Depressionen, Reizbarkeit, Nervosität und Gefühlsschwankungen auftreten. Besonders die Phase der Wechseljahre ist auf allen Ebenen für Frauen eine große Herausforderung, aber auch eine wundervolle Wachstumschance, die es bewusst zu erleben gilt. Während des Klimakteriums (Wechseljahre) spielen nicht nur die Hormone "verrückt", sondern auch die Hirnchemie verändert sich. Die Nervensysteme werden neu verkabelt. Es findet eine tiefgreifende Transformation statt. Die hormonellen Veränderungen sind auch ein Zeichen von persönlichem Wandel. In dieser Zeitspanne geht es der Frau um die Rückgewinnung der eigenen Person. Durch spezielle hormonstimulisierende Übungen, hat die Frau in den Wechseljahren die Möglichkeit, ihren Hormonhaushalt harmonisierend zu beeinflussen. Mit gezielten Techniken (Atem- und Körperübungen) bringen wir unseren Hormonhaushalt in ein gesundes Gleichgewicht. Emotionale Stabilität wird aufgebaut, ein positives Selbstbild entwickelt und die Nerven gestärkt.


Kundalini Yoga für Pflegekräfte

Dieser Unterricht ist auf die spezifischen Belastungen der Pflegekräfte abgestimmt. Um die Pflegekräfte besser verstehen zu können und somit den Unterricht direkter auf die Bedürfnisse abstimmen zu können, habe ich einen Pflegekurs für Pflegepersonen gem. § 45 SGB XI bei der AOK absolviert.


Atem und Achtsamkeit

  • Halten Sie manchmal den Atem an?

  • Müssen Sie manchmal einen kräftigen Atemzug verbunden mit einem Seufzer nehmen?

  • Sind Sie schneller außer Atem und fühlen sich vom Alltag überlastet?

  • Sie haben immer wieder mal Atemwegserkrankungen?

Wir atmen einige tausendmal am Tag automatisch und unbewusst ein und aus?

Dieser Workshop hat zum Ziel, mit einfachen Atemübungen dem unbewussten Ein- und Ausatmen seine uns innewohnende ursprüngliche Tiefe zurück zu geben.

Dem Blut wird mehr Sauerstoff zugeführt hierdurch erhält der Körper mehr Energie und ihre Lebensfreude wird steigen.



 

 



 

 
E-Mail
Karte